Langzeit-EKG

Ziel und Zweck der Untersuchung

Die Untersuchung des 24 Stunden Langzeit EKGs dient der Aufdeckung von Herzrhythmusstörungen wie z.B.: Bradycardie (zu langsame Herzschläge),

Extrasystolie (Extraschläge) oder Tachycardie (Herzrasen).

 

Die Durchführung eines LZ EKG´s ist auch bei der Abklärung von Synkopen

(Kreislaufkollaps mit Schwindel u./o. kurzer Bewußtlosigkeit) indiziert.

 

Wann wird die Untersuchung durchgeführt?

Die Untersuchung wird täglich von Mo. - Do. nach Terminvergabe um 11.00 h in unserer Praxis durchgeführt. Hierzu werden 3 Klebe-Elektroden an Ihrem Brustkorb befestigt. Außerdem wird Ihnen ein kleines Gerät umgehängt, das Sie bequem tragen können, da es nicht größer als eine Zigarettenschachtel ist. 

Desweiteren erhalten Sie einen Protokollbogen in dem Sie bitte Ihre Alltagstätigkeiten und ggf. sportlichen Aktivitäten vermerken. Am folgenden Tag geben Sie das Gerät zusammen mit dem ausgefüllten Protokollbogen zur gleichen Zeit wieder ab.                 

Die Besprechung der Auswertung mit dem Doktor erfolgt an einem späteren Termin.