Vorsorgekoloskopie = Darmkrebsprophylaxe

Früherkennung ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen den Darmkrebs.

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 67.000 Menschen neu an Darmkrebs.  

Seit dem Jahre 2002 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die Vorsorgekoloskopie-Untersuchung. 

Ab dem 55. Lebensjahr kann nun jeder Versicherte eine Vorsorgedarmspiegelung durchführen lassen. 

Bei unauffälligem Befund sollte dann die nächste Darmspiegelung in 10 Jahren durchgeführt werden.

 

Bei Familien in denen schon in jüngeren Jahren Kolonkarzinome auftraten, sollte bei Familienmitgliedern (Angehörige I Grades) mindestens 10 Jahre vor dem Erkrankungseintritt

des Angehörigen eine Darmspiegelung durchgeführt werden.

Aus diesem Grund raten wir ausdrücklich zur Darmspiegelung, denn Darmkrebs ist heilbar,

wenn er frühzeitig erkannt wird.